Kurzinfo: Neues aus dem Europäischen Shiatsu

31 Jan, 2023
Reading Time: 3 minutes

Zu Beginn des Jahres 2023 gibt es viele gute Nachrichten für das europäische Shiatsu. Das ist ermutigend für das Jahr des Wasserhasen, dem Zeichen der Erneuerung.


Ungarn: Zusammenschluss der ungarischen Shiatsu-Organisationen

Die beiden bestehenden ungarischen Shiatsu-Verbände haben sich zu einer einzigen Organisation mit dem Namen Ungarischer Shiatsu-Verband zusammengeschlossen. Dies ist ein positives und ermutigendes Zeichen, das zeigt, dass es möglich ist, dass sich unterschiedliche Organisationen zum Nutzen der Praktizierenden und des Shiatsu auf nationaler Ebene und fernab von Grabenkämpfen einigen können. Wir werden in Kürze ein Interview mit einem der Vizepräsidenten des ungarischen Verbandes, Viktor Gulyas, veröffentlichen. Herzlichen Glückwunsch an sie für diesen großartigen Erfolg.

U.K.: Großbritannien kehrt in die FES zurück

Sechs Jahre nach ihrem Austritt ist es die starke Rückkehr der UK Shiatsu Society in die Europäische Shiatsu-Föderation. Damit kehrt ein großes Land mit einer starken und seit langem etablierten Organisation in die FES zurück. Die Arbeit der FES scheint nicht immer sehr sichtbar zu sein, und oft fragen sich die Leiter der verschiedenen Organisationen, was dort eigentlich vor sich geht. Aber die FES ist tatsächlich sehr aktiv bei europaweiten Projekten, um zu werben (wie der „Shiatsu-Monat“ im Juni jeden Jahres) oder die europäischen Regeln zu nutzen, um sich (wie die Arbeit an der Gleichwertigkeit von Diplomen, siehe diesen Artikel) als Beruf auf dem gesamten Kontinent anerkennen zu lassen. Hoffen wir, dass die UKSS einen guten Fortschritt für unsere Sache ermöglicht.

Österreich: 20 Jahre Anerkennung von professionellem Shiatsu

In diesem Monat feiert die Österreichischer Dachverband Shiatsu, ÖDS, 20 Jahre Shiatsu als anerkannten unabhängigen Beruf in Österreich. Zusammen mit der Schweiz ist dies ein Zeichen dafür, dass es durch harte Arbeit möglich ist, Shiatsu als Beruf anzuerkennen, vorausgesetzt, man spricht mit einer Stimme. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und herzlichen Glückwunsch dazu, dass Sie es geschafft haben, diese Anerkennung seit 20 Jahren aufrechtzuerhalten.

Italien: Die Shiatsu-Organisationen schließen sich zusammen, um mit einer Stimme zu sprechen

APOS, COS und FISIEO, die drei wichtigsten Verbände auf diesem Gebiet, haben beschlossen, der Welt des Shiatsu in Italien eine einheitliche Stimme zu verleihen.
Eines der Ziele dieser historischen Initiative ist es, die 6 Millionen Italiener, die jedes Jahr Shiatsu-Praktizierende konsultieren, vor Missbrauch und Fehlinformationen zu schützen. Die Professione Shiatsu umfasst fast alle italienischen Shiatsu-Praktiker, d. h. etwa 10 000 Fachleute, doch trotz dieser großen Zahl und mehr als dreißig Jahren Erfahrung ist Shiatsu als Beruf immer noch wenig bekannt.
In einer gemeinsamen Erklärung erklärten die Vorsitzenden Alberto Scattarelli (APOS) Franco Castellaccio (COS) und Andrea Mascaro (FISIEO), dass :

„Die Profile von Shiatsu-Lehrer/innen und -Praktiker/innen beinhalten spezifische Ausbildungskriterien für diesen eigenständigen Beruf, der in mehreren europäischen Ländern durch Regulierungsprozesse definiert wird“.
„Professione Shiatsu zielt darauf ab, dieses Berufsprofil auf allen institutionellen Ebenen zu fördern, nicht nur, um die unverwechselbaren Aspekte unseres Berufs darzustellen, sondern auch, um gemeinsam mit den betroffenen Angehörigen der Gesundheitsberufe die vielen fruchtbaren Kooperationen zwischen Ärzten und Shiatsu-Praktikern in Italien hervorzuheben“.

Die drei Verbände sind durch das Gesetz 4/2013 anerkannt und beim Ministerium für Unternehmen und Made in Italy (ehemals Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung) registriert. Sie sind außerdem gemäß Gesetz 13/2013 beim Justizministerium registriert und stellen die Qualitätszertifizierung ihrer Mitglieder sicher, wodurch sie den Kunden das hohe professionelle Niveau der Praktiker, mit denen sie sich einlassen, garantieren.


Ivan Bel

Related Posts:

Newsletter

Um keine Artikel, Praktika, Interviews und Informationen über Shiatsu mehr zu verpassen, abonnieren Sie unseren Newsletter.




    By continuing, you agree to the privacy policy (sehen)

    ×